Logo DARU-WACHE AG
Navigation

Der Einfluss der Corona-Pandemie auf die DARU-WACHE AG

Das Jahr 2020 wird uns als spannende und herausfordernde Zeit in Erinnerung bleiben. Eine ausserordentliche Lage, wo Landesgrenzen geschlossen bleiben und das Land im Krisenmodus regiert wird, erlebt man nicht alle Tage. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Schweizer Unternehmen waren und sind noch immer schwer vorhersehbar. Die DARU-WACHE AG bereitete sich bereits Mitte Februar mit verschiedenen Szenarien auf eine mögliche Krise vor. Nach dem Motto «hoffe auf das Beste, rechne mit dem Schlimmsten», stellten wir uns in unseren Berechnungen auf den «Worst-Case» ein und waren so für den - dank der richtigen und erfolgreichen, vom Bundesrat angeordneten Massnahmen - glücklicherweise weniger einschneidenden Verlauf der Krise bestens gerüstet. 

Zwei Punkte standen im Fokus der umgesetzten Massnahmen:

  1. Der Schutz der Mitarbeitenden der DARU-WACHE AG und die besonders gefährdeten Personen, welche zur Risikogruppe zählten.
  2. Die Sicherstellung unserer vertraglichen Leistung, welche wir bei unseren Kunden erbringen, wenn ein Grossteil der Belegschaft durch die COVID-19 Pandemie temporär ausfällt.

Rückblickend dürfen wir mit einer gewissen Genugtuung feststellen, dass wir beide Punkte hervorragend gemeistert haben.

Unsere Büroarbeitsplätze wurden den vom BAG empfohlenen Schutzmassnahmen angepasst und auch die Verordnungen über Menschenansammlungen und Abstände konnten in unseren Filialen wie auch bei unseren Mitarbeitenden im Aussendiensteinsatz erfolgreich implementiert werden.

Auch die Aufrechterhaltung kritischer Prozesse bei unseren Kunden, bei einem allfälligen Wegfall der Stammmannschaft, wurde durch Know-how-transfer an zusätzliche Mitarbeitende vorsorglich sichergestellt.

Der Beginn des Lockdowns bildete auch den Startpunkt zur grössten Mitarbeiterrekrutierungsaktion in der Geschichte der DARU-WACHE AG. Von einem Tag auf den anderen hatten wir zusätzliche Kundenanfragen, bei denen wir mehr als 350 Mitarbeiter zusätzlich benötigt hätten, um alle Auftragsanfragen abzuarbeiten. Obwohl wir diese Herkules-Aufgabe innert so kurzer Zeit nicht bewältigen konnten, wurden in unserem bis dato grössten Rekrutierungsprogramm innert zwei Wochen mehr als 100 neue Mitarbeitende eingestellt. Diese Aktion konnte mit unseren eingespielten Prozessen, neben dem laufenden Tagesgeschäft, hervorragend bewältigt werden.

Zum heutigen Zeitpunkt sind die wirtschaftlichen und menschlichen Folgen, welche diese Pandemie mit sich bringt, noch nicht vollumfänglich vorhersehbar. Die DARU-WACHE AG hat aber die entsprechenden Vorkehrungen getroffen, damit auch bei einer erneuten Pandemiewelle unsere Kunden ihre gewohnte Dienstleitung von der DARU-WACHE AG erhalten, und alle Mitarbeitenden soweit wie möglich geschützt sind. Stets nach dem Motto: «hoffe auf das Beste, rechne mit dem Schlimmsten».