Logo DARU-WACHE AG
Navigation

«Jetzt rede eg» Interview mit Arbnor Muhaxheri

  • bei DARU-WACHE AG seit 2018 
  • Logendienst bei Cilag AG Schaffhausen und weitere Einsatzbereiche im Spital 
    Schaffhausen und auf Baustellen
  • In Ausbildung zum SiWä

Herr Muhaxheri, was hat Sie im Sommer 2018 dazu bewegt zur DARU-WACHE AG und somit in den Sicherheitsbereich zu wechseln?
Nach meiner Ausbildung zum Fachmann Betriebsunterhalt bin ich damals auf das Stelleninserat der DARU-WACHE AG gestossen. Da mich der Sicherheitsbereich schon seit je her interessiert hat, habe ich mich auf diese Stelle beworben. Eine Kollegin von mir, welche bereits bei der DARU-WACHE AG und ebenfalls in der Cilag Loge angestellt war, hat mir diese Stelle auch «schmackhaft» gemacht und meine Bewerbung meinem jetzigen Chef empfohlen. Danach ging alles rasch aber doch professionell über die Bühne.

Tätigkeit in der Cilag Loge und die grössten Herausfoderungen in dieser Tätigkeit
Ich muss zuerst eingestehen, dass ich bei der damaligen Schnupperschicht in der Cilag Loge meine zukünftige Tätigkeit unterschätzt habe. Auch wenn ich während des ganzen Schnuppertages einen sehr guten Einblick erhalten und bereits damals diese Tätigkeit als sehr anspruchsvoll eingestuft hatte, habe ich dann während der einmonatigen Einführung in den Logenbetrieb schnell festgestellt, dass sich der ganze Aufgabenbereich als ein vielfaches komplexer und anspruchsvoller gestaltet als damals angenommen.

Was gefällt Ihnen an Ihrer Tätigkeit besonders gut?
Einerseits schätze ich die sehr vielseitige und gleichermassen sehr anspruchsvolle Tätigkeit in der Loge. Unabhängig von der jeweiligen Schicht weiss man bei Dienstantritt nie, was einem während der bevorstehenden Schicht alles erwartet. Die jederzeit möglichen Alarmereignisse sind vielfälltig und erfordern jedes Mal eine andere Vorgehensweise. Andererseits schätze ich auch den 24-Stunden-Schichtbetrieb; will heissen, dass ich auch unter der Woche und tagsüber frei habe und gewisse Tätigkeiten / Aufgaben erledigen kann, welche bei einem «nine to five»-Job nicht oder schwer möglich wären.Last but not least schätze ich auch den internationalen Kundenkontakt an der Loge: Vom Handwerker über Kunden bis zum Lieferanten kommen alle an die Loge, natürlich auch die Cilag Mitarbeiter, zu welchen wir ein sehr partnerschaftliches Verhältnis pflegen. Ganz toll finde ich auch die Zusammenarbeit mit der Cilag als solche. Wir fühlen uns als ein Teil der Cilag und wurden erst kürzlich zum grossen Cilag Mitarbeiter-Fest eingeladen – ein Fest auf höchstem Niveau.
Was gefällt Ihnen bei der oder an der DARU-WACHE AG besonders? Diese Frage kann ich nur in Bezug auf das Team Schaffhausen bzw. die Filiale St. Gallen beantworten, da ich mit Ausnahme der Grundkurse in Riniken nie ausserhalb dieser Filialgebiete tätig war. Ich schätze den Team Spirit in Schaffhausen ausserordentlich. Wir sind ein sehr gut eingespieltes Team, jeder hilft jedem, selbst unser Chef übernimmt Einsätze an der Front, wenn Not am Mann ist. Seine Kommunikation ist direkt, korrekt und klar, zudem ist er an unserem Wohlbefinden interessiert. Insbesondere schätze ich seine Dienstplanung, welche wir immer spätestens einen Monat im Voraus erhalten. Auf unsere Frei-Wünsche wird immer Rücksicht genommen; es ist ein Nehmen und ein Geben.

Tätigkeiten ausserhalb der Cilag Loge?
Aktuell bin ich in der Ausbildung zum SiWä (Bahn Sicherheitswärter) bzw. habe im März 2020 die Abschlussprüfung Die DARU-WACHE AG hat mir ermöglicht, diese Ausbildung bei vollem Gehalt und Spesen zu absolvieren. Nach Abschluss und Prüfung kann ich im Auftrag der DARU-WACHE AG als SiWä eingesetzt werden, eine doch willkommene Abwechslung zum Logenbetrieb, bei welchem ich 
sehr viel sitze.

Seit kurzem bin ich in Schaffhausen auch an zwei neuen Objekten für die Schliessrundgänge und Kontrollrundgänge eingeteilt. Alles in allem sehr abwechslungsreich, es wird einem nie langweilig.

Wie sehen Sie Ihre Zukunft in der DARU-WACHE AG, bzw. welche Perspektiven haben Sie?
Mit meinen noch jungen 25 Jahren möchte ich mich gerne in der Sicherheitsbranche etablieren und weiterentwickeln. Ich denke, dass mir die DARU-WACHE AG diesbezüglich und aufgrund der jetzt schon vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und Aufgaben eine gute Plattform bietet, um sicherheitsrelevante Erfahrungen zusammeln und mich weiter zu entwickeln. Ziel wäre es sicher, in absehbarer Zeit eine 100 %-Pensum-Anstellung zu erhalten.