Logo DARU-WACHE AG
Navigation
laden ...

««Jetzt rede eg» Interview mit Ben Furer

  • Mitarbeiter Filiale Luzern, bei der DARU-WACHE AG seit März 2015

Ben Furer, ich bin in England geboren und kurz nach der Geburt in die Schweiz gekommen. Ich bin gelernter Rheinmatrose und war viele Jahre im Berufsleben in der Rheinschiffahrt tätig.  Danach übte ich diverse Berufe aus, unter anderem Werkdienstmitarbeiter, als Kontrolleur/ Matrose auf dem Vierwaldstättersee, als Bergbahnmitarbeiter. 5 Jahre war ich auch in der Ausbildung als Zeitmilitär tätig und ein Jahr im Auslandeinsatz mit der Swisscoy im Kosovo. Nach einem längerem Auslandaufenthalt wechselte ich Anfang 2015 in die Sicherheitsbranche. Es ist ein wunderbares Arbeiten, wenn man familiäre Rückendeckung bekommt.

Den Schritt zur DARU-WACHE AG habe ich bisher keinen Augenblick bereut! Zuverlässigkeit, Gewissenhaftigkeit und ein ausgeprägtes Organisationstalent, das sind Eigenschaften, die man genauso mitbringen sollte, wie viel Geduld und Menschenkenntniss. Als Mitarbeiter in der Sicherheitsloge Ikea Rothenburg kenne ich mich bestens mit Alarmanlagen und Alarmaufschaltungen, Alarmverfolgungen, Aufschaltungen von Videoüberwachungssystemen und Gefahrenmeldeanlagen aus.

Als Rundumpaket kümmert sich die Sicherheitsloge um alle Anliegen zum Thema Sicherheit: Vom Einbruch über technische Pannen, automatische Alarmauslösung im Notfall für allein arbeitende Personen, Überschwemmungen, Lift-Notrufe, und und und ... die komplette Organisation für den Alarmfall.

Seit Anfang dieses Jahres durfte ich die Objektleitung IKEA Rothenburg übernehmen. Mitarbeiterführung kenne ich vom Militär her, als Wachtmeister und Chef Fahrschule für Radschützenpanzer. Es macht mir sehr viel Spass in dieser Funktion tätig zu sein und so das Bindeglied zwischen den Mitarbeiter und dem Vorgesetzen sein zu dürfen.

Wie sieht eine typische Schicht in der Loge aus?
Am morgen Früh entschärfe ich nach dem Eintreten ins Gebäude die Alarmanlage. Anschliessend gehe ich auf die Öffnungsrunde und öffne die vorgebenden Türen und Tore. Der Einlass und die Personenkontrolle gehören bereits zur täglichen Routine.

Wir sind Intern sowie für Externe die erste Anlaufstelle und Wissen dank moderner Elektronik was im ganzen Haus läuft. Wir nehmen auch Pakete entgegen und leiten sie weiter, frankieren Sendungen und betreuen die Telefonzentrale.

Was gefällt Ihnen besonders bei der DARU-WACHE AG?
Mir gefällt die tolle Zusammenarbeit mit den Vorgesetzten und Arbeitskollegen. Die Vorgesetzen haben immer ein offenes Ohr, wenn man ein Anliegen hat. Ob es beruflich oder privat ist. Wir springen auch kurzfristig füreinander ein im Dienst, wenn es möglich ist.